Gotische Harfe “Nürnbergharfe”

Diese Harfe ist ein Nachbau der gotischen harfe MI59 im germanischen National Museum Nürnberg. Diese gilt als eine der ältesten erhaltenen Harfen ihres Types, wobei die Datierung, welche Herbert Heyde mit 16. Jahrhundert angibt in der Fachwelt umstritten ist.

 

 

Auf der mittleren Abbildung sind die Schnarrhaken zu sehen. Diese kleinen Fähnchen, welche an der Saite anliegen verursachen einen durchdringenden, sehr tragfähigen Ton.

 

gotische Harfe “Nürnbergharfe”

 

Saitenzahl 26
Ambitus G – d”’
Saitenmaterial Darm
Korpus Korpus in Trogbauweise (ausgehölt)
Holzart Ahorn
Sonstiges Schnarrhaken in Buchsbaum
Gewicht 2,4 Kg
Höhe 101 cm